English Deutsch
Home Über uns Team Klienten Kooperationen Presse Jobs Büros Kontakt

Organisation

Strategie Prozesse
Change Management

Kommunikation

Persönliches Coaching
Qualifizierung

Kommunikation
Menschen kommunizieren in Unternehmen, um die tägliche Arbeit zu bewältigen und um diese Arbeit zu organisieren.

Typische Kommunikationsprojekte

- Teamklausuren, Vorstandssitzungen u.A. facilitieren

- Große Management Workshops facilitieren
- Open-Space und RTSC Konferenzen facilitieren
- Konferenzen facilitieren
- Events als Turn-Key Projekte
- Meetingkultur optimieren
- Kommunikations-Mix entwickeln
- Kommunikationskampagnen bei Veränderungen


Wir geben Ihnen gerne Projektbeispiele
und Referenzen
  Persönliche und indirekte kommunikation.
Kommunikation geschieht auf persönlicher, direkter Weise (face to face).
In Gesprächen, Workshops, Konferenzen und mittels technischer Mittel z.B. via E-Mail, Instant Messaging, Video Konferenz.

Sie vollzieht sich auch indirekter.
Zeitversetzt finden Informationen Ihre Adressaten über Intranet, Wissensmanagement, Zeitungen, Anzeigen usw.


Meetings und mehr.
Wir facilitieren und moderieren alle Arten persönlicher Kommunikation.
Wir tun dies im regelmäßigen Geschäft und in Ausnahmesituationen.
So zum Beispiel in Veränderungsprozessen, wo die Bedeutung gut gestalteter Gruppen-Interventionen besonders groß ist. Seit vielen Jahren haben wir zahlreiche Führungsmannschaften, Teams, Workshops, Open Space Konferenzen und Unternehmensevents facilitiert.
Warum sprechen wir über "facilitieren" und nicht über "moderieren"?
Facilitieren ist die das proaktive Schaffen aller Voraussetzungen für den Erfolg einer Sitzung oder Konferenz, sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung.
Mögliche Aufgaben können sein: Die Planung und Beratung im Vorfeld, die Durchführung und Auswertung von Diagnoseinterviews im Vorfeld, die Organisation und Steuerung eines Events. Eventuell ist es auch die Übernahme der Moderation oder Moderationssequenzen.
Wege zu effizienteren Workshops etc..
Abstimmung, Konsens und Kreativität anstatt Information!
Aus der wertvollen und "teuren" simultanen Anwesenheit der Mitarbeiter an einem Ort, sollte der maximale Mehrwert geschöpft werden.
Praktisch bedeutet dies z.B., dass je mehr vor und nach einer Sitzung ausgelagert wird, desto mehr die Sitzung selbst entlastet wird. Das gilt vor allem für reines informieren. Wenn die Teilnehmer z.B. einstündig über eine neue Prozedur informiert werden, können sie nur einen Bruchteil verstehen, haben deshalb ungenügend Wissen und weniger Energie um anschliessend darüber zu befinden. Besser ist informiert in die Sitzung zu kommen, um gemeinsam zu vertiefen, Anpassungen vorzuschlagen und Vereinbarungen zu treffen.
Wir empfehlen und wenden Techniken an, die diese Vorgehensweise erleichtern.
Wir empfehlen nur das persönlich zu behandeln, was auch wirklich die persönliche Abstimmung der Teilnehmer erfordert.
Effiziente Kommunikationssysteme sind heute ebenso wichtig, wie persönliche Kommunikation.
Wir beraten Sie auch bei der Gestaltung von Kommunikationstypen indirekter Art. Wir helfen Ihnen, z.B. Wissens- Managementsysteme aufzubauen oder auch Intranet- und Print-Lösungen zu realisieren.

 

 

 

© 2000 - 2016 ROUBANIS ASSOCIATES | Kontakt | Impressum | Rechtliches

 



Ziel unserer Unterstützung
ist besser strukturierte und effizientere Meetings und Konferenzen zu organisieren.

Ein weiteres Ziel ist ein ideales Maß zu finden: Nicht zu wenig und nicht zu viele Meetings!


Je größer und "hochkarätiger" eine Sitzung, desto dringlicher ist es deren Potential optimal auszuschöpfen, denn die Kosten sind hoch!
Es sind mehrere Mitarbeiter gleichzeitig präsent, die ihre Zeit investieren, um etwas zu bewegen. Wir sprechen von "Luxus", den sich Unternehehmen leisten, dabei ist es oft eine Gratwanderung zwischen Notwendigkeit und Verschwendung!


Open Space setzt erstaunliche Energien frei
Im vergleich zu konventionellen, durchstrukturierten Konferenzen und Workshops sind Teilnehmer viel motivierter und arbeiten intensiver. Voraussetzungen sind passender Anlass und richtiges Setting.
Artikel als PDF>>